Berufsausbildung zur Gärtnerin/ zum Gärtner

Die Berufsausbildung zum Gärtner/Gärtnerin wird in den Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau, Baumschule, Stauden, Zierpflanzen- und Gemüsebau angeboten. Die Klasseneinteilung erfolgt fachrichtungsspezifisch. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildungszeit verkürzt werden.

Aufnahmevoraussetzungen: In die Berufsausbildung zum Gärtner/Gärtnerin kann aufgenommen werden wer:

  • einen Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb nachweist.

Ziele und Abschluss: Zur Ermittlung des Kenntnisstandes findet nach der Hälfte der Ausbildungszeit eine Zwischenprüfung statt. Die Berufsausbildung endet mit der Abschlussprüfung zum Gärtner/zur Gärtnerin. In der Abschlussprüfung werden die erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse praktisch, schriftlich und mündlich geprüft.

Unterrichtsfächer und "Lerngebiete"

Lerngebiete Allgemeinbildende Fächer
Pflanzen und ihre Verwendung Deutsch/Kommunikation
Standortaufnahme/Informations-
beschaffung und -auswertung
Politik
Organisation und Kontrolle von Produktion,
Dienstleistung und Arbeit
 
Umweltbewußt Kulturführung, Pflege,
Baumaßnahmen
 
Betriebsausstattung  
Betriebsorganisation, Vermarktung
und Betriebserfolg
 

Die berufsbezogenen Fächer werden in Lerngebieten unterrichtet. Dabei wird in unterschiedlichen Lern- und Arbeitsformen (z.B. Klassenunterricht, Kleingruppe, Projektarbeit) ausgebildet und gelernt. Dies erfordert eine aktive Mitarbeit, Mitverantwortung und selbstständiges Arbeiten und Lernen der SchülerInnen.

Ansprechpartner: Werner Behrens (OStR)

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt formlos bis zum Beginn des neuen Schuljahres im Sekretariat (Tel.: 0581 971235-0).

pdf Anmeldeformular (181 KB)

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie hier:

Rahmenrichtlinien