Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege, Klasse II

Voraussetzungen

  • Erfolgreicher Besuch der einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Gastronomie oder Lebensmittelhandwerk.
  • Während des Schuljahres fallen Kosten (z.B. Verbrauchs- und Materialkosten, Kosten für Arbeitskleidung, Kopiergeld und Tagesfahrten) an.

Ziele und Abschluss

  • Vermittlung fachlicher und allgemeiner Bildung
  • Erfolgreicher Abschluss: Sekundarabschluss I - Realschulabschluss, evtl. Erwerb des erweiterten Sekundarabschlusses
  • Die Abschlussprüfung besteht aus zwei schriftlichen Klausuren in Fachtheorie und Deutsch oder Englisch sowie ggf. mündlichen Prüfungen.

Stundentafel / Fächer

Berufsübergreifender Lernbereich

Wochenstunden

  • Deutsch / Kommunikation
  • Englisch / Kommunikation
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport
  • Religion
16

 

Berufsbezogener Lernbereich
mit den Lernfeldern

Wochenstunden

  • Personen verpflegen
  • Wirtschaftsdienst organisieren
  • Tagesgestaltung unterstützen
  • Projekte planen, durchführen u. auswerten
10
Unterrichtsstunden (insgesamt) pro Woche 26

Kosten: Der Besuch der Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege, Klasse II ist generell schulgeldfrei. Lehrbücher unterliegen dem kostenpflichtigen Ausleihverfahren. Befreiung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen ist eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) möglich.

Anmeldung: Schriftliche Bewerbungen zur Aufnahme in die Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege, Klasse II sind fortlaufend bis zum 28. Februar des Kalenderjahres an die Georgsanstalt - BBS II des Landkreises Uelzen  zu richten. Später eingehende Bewerbungen können nur im Rahmen noch freier Schulplätze berücksichtigt werden. Die Auswahl der Bewerberinnen / Bewerber erfolgt gemäß den Bestimmungen des Niedersächsischen Schulgesetzes.

Anmeldeformular für die Klasse II Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege:

pdf Anmeldeformular (279 KB)

Ansprechpartnerin

Claudia Feuchter, Teamleiterin

Peter Luz, Abteilungsleiter - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie kann es weitergehen? (weitere Ausbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten)

  • Beginn einer Berufsausbildung zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter
  • Besuch einer Fachoberschule, eines Fachgymnasiums oder eines Gymnasiums

Rahmenrichtlinien (Download-Link)

http://www.nibis.de/nli1/bbs/archiv/rahmenrichtlinien/bfs-ehp.pdf