Berufsfachschule Altenpflege

Wenn Sie die
Berufsfachschule Altenpflege besuchen wollen,
müssen Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • gesundheitliche Eignung und

  • zehnjährige Schulbildung mit erweitertem Hauptschulabschluss oder

  • Hauptschulabschluss, wenn außerdem eine Ausbildung als Altenpflegehelfer/in, als Pflegeassistent(in) bzw. als Krankenpflegehelfer/in oder eine andere, mindestens zwei Jahre dauernde Ausbildung abgeschlossen wurde oder

  • Realschulabschluss bzw. einen als gleichwertig anerkannten
    Bildungsabschluss

  • Der Einstieg in die Ausbildung ist nicht an ein Mindestalter gebunden.


Grundsätzliche Informationen zu Ausbildungsdauer und Ablauf der Ausbildung
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
Die theoretische und praktische Ausbildung wird in der Schule und in unseren Kooperationsbetrieben ab dem Schuljahr 2008/2009 im dualen System durchgeführt: Zwei Tage Berufsfachschule; drei Tage Kooperationsbetrieb pro Woche.


Praktische Ausbildung im Betrieb
Sie können in Betrieben der stationären sowie der ambulanten Altenpflege ihre praktische Ausbildung absolvieren. Praktika in einem "Fremdbetrieben" z. b. der offenen Altenhilfe sind Bestandteil der Ausbildung.
Die Leistungen in der praktischen Ausbildung werden von den beteiligten Lehrkräften benotet und in einer Note für das Fach "Praxis Altenpflege" zusammengefasst.

Nach der Zusage eines Schulplatzes schließen Sie mit den Kooperationsbetrieben einen Ausbildungsvertrag ab. Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung, die sich an den tariflichen Bestimmungen der Kranken- und Gesundheitspflege orientiert. Unter bestimmten Voraussetzungen fördert das Arbeitsamt die Ausbildung.

Ziele und Abschluss
Die Ausbildung endet mit der Prüfung zur Altenpflegerin/zum Altenpfleger. Die theoretische Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil mit drei Klausuren und einer mündlichen Prüfung, die praktische Prüfung findet in den Betrieben statt und wird von den Lehrkräften der Schule bewertet.
Die Berufschancen für qualifizierte Altenpflegekräfte sind gut.

Stundentafel: Unterrichtsfächer

Deutsch/Kommunikation

Englisch/Kommunikation

Politik

Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege

Planung und Durchführung und Evaluation der Pflege

Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie 
(Pflegerelevante Grundlagen der Anatomie, Geriatrie, Phyiologie und andere Gebiete)

Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung

Lebenswelten alter Menschen, Wohnformen im Alter

Unterstützung bei der Tagesgestaltung

Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit

Rechtliche Aspekte in der Pflege (Sozialrecht, Haftung, Betreuung, Heimrecht, Arbeitsrecht, usw.)

Qualitätssicherung in der Pflege

Altenpflege als Beruf

Teamentwicklung

Ethische Herausforderungen in der Pflege

Lernen Lernen

 

Der Unterricht ist in Lernfelder gegliedert und wird möglichst fächerübergreifend an konkreten Handlungsbeispielen durchgeführt. Diese Aufstellung gibt die zahlreichen Lernbereiche nur auszugsweise wieder.

 

Ansprechpartner

Peter Luz

Studiendirektor, Abteilungsleiter

e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldung
Schriftliche Bewerbungen zur Aufnahme in die Berufsfachschule Altenpflege sind fortlaufend bis zum 28. Februar des Kalenderjahres an die Georgsanstalt - BBS II Uelzen zu richten. Später eingehende Bewerbungen können nur im Rahmen noch freier Schulplätze berücksichtigt werden. Die Auswahl der Bewerberinnen / Bewerber erfolgt gemäß den Bestimmungen des Niedersächsischen Schulgesetzes.

pdf Anmeldeformular (207 KB)